Musical „Cabaret“

wird präsentiert von:

Kulturring Marsberg und Deutsch-Französische Gesprächsrunde

So. 23. Oktober 2022, 15:00 Uhr,
Theatersaal des Carolus-Magnus-Gymnasiums

Einlass 14:00 Uhr / Eintritt 10,- Euro / ermäßigt 5,- Euro
Karten sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich!

 

Benjamin Blümchen

Der berühmteste Elefant Deutschlands Benjamin Blümchen besucht Marsberg am Samstag, dem 19. November. Mit dem Musical „Benjamin Blümchen Live – Weihnachten mit Törööö“ begrüßt er die Marsberger Besucher um 15.00 Uhr im Theatersaal des Gymnasiums.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene und Kinder bei freier Platzwahl 8 Euro und nur 6 Euro für jedes weitere Kind einer Familie.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Benjamin Blümchen lebt im Neustädter Zoo und dort gibt es eine Festtagsüberraschung. Der Zoodirektor, Herr Tierlieb, hat ein neues Zootier angekündigt. Diese Nachricht bringt jede Menge Aufregung. Alle sind neugierig, was da wohl kommen mag. Auch der Wärter Karl, Otto und Karla Kolumna wollen das herausfinden. Aber Herr Tierlieb verrät niemandem dieses Geheimnis, auch nicht Benjamin Blümchen, dem beliebtesten sprechenden Elefanten Deutschlands.
Rund um das Leben der Menschen und Tiere im Neustädter Zoo entstehen viele Fragen, die in dieser weihnachtlichen Show mit elefantastischen Songs und mitreißenden Tanzeinlagen beantwortet werden.

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie!

Herbert Knebel & Band

Ein besonderes Highlight präsentiert der Kulturring in Zusammenarbeit mit einer Agentur am Freitag, dem 28.04.2023 um 20.00 Uhr im Theatersaal des Gymnasiums:

Herbert Knebels Affentheater präsentiert das Programm:

„Fahr zur Hölle, Baby!“

Herbert Knebel war das letzte Mal vor ausverkauftem Haus in Marsberg.

Der Eintrittspreis beträgt hier auf allen Plätzen 29,- Euro.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Herbert Knebels Affentheater, gibt‘s die wieder?!, werden sich viele fragen. Wir sagen, häh?! Gab‘s uns jemals nicht? Solange wir uns erinnern können, gab‘s uns immer. Richtig weg waren wir niemals, auch wenn es sich viele gewünscht haben. Allen Zweiflern und Kritikern rufen wir zu: „Fahr zur Hölle, Baby!“ Wobei mit „Baby“ auch mehrere gemeint sein können.

Die gute Nachricht ist: Auch mit unserem neuen Programm sind wir unserem Motto treu geblieben. Kommt einfach vorbei und lasst euch überraschen! Als das Programm fertig war, waren wir auch überrascht. Von unseren teuflisch guten Ideen, höllisch heißen Rhythmen und engelsgleichen Chören. Einfach himmlisch, dieses höllische Programm!

5 Freunde

Die Veranstaltung am Sa. 19. November 2022, 15.00 Uhr Theatersaal im Gymnasium  5 Freunde auf neuen Abenteuern

findet leider nicht statt, wir bemühen uns zeitnahe um eine Ersatzveranstaltung.

5 Freunde auf neuen Abenteuern
nach Enid Blyton

Das werden bestimmt langweilige Weihnachtsferien im Felsenhaus am Meer! Zumal es draußen stürmt und schneit. Doch die 5 Freunde entdecken eine alte Schriftrolle mit geheimnisvollen Zeichen.

Ein aufregendes Weihnachtsabenteuer beginnt …

Die weltberühmten Famous Five, das sind Julian, Richard, Anne und George (die eigentlich Georgina heißt) sowie Timmy, der Hund.
Sie schliddern von einem Abenteuer ins nächste – wo die 5 Freunde sind, ist einfach immer was los!

 

 

 

Conni – das Zirkus-Musical

Sa. 18. November 2023, 15.00 Uhr,
Theatersaal im Gymnasium

Musical von Marcell und Tiffany Gödde
Regie: Tiffany Gödde
Musik: Andy Muhlack / Choreographie: Cassia Kürten
Nach den Conni-Büchern aus dem Carlsen Verlag
Live auf Tour

Conni – Das Zirkus-Musical!“:

Die Mitmach-Musicalproduktion von Cocomico! Ab 3 Jahren.

Das Cocomico-Musical „Conni – Das Zirkus-Musical!“ geht auf große Tournee!

Conni hat am Wochenende etwas ganz Besonderes vor: Zusammen mit ihrer Freundin Julia steht eine große Zirkus-Aufführung in der KiTa bevor, vorher soll dort auch noch übernachtet werden. Bis zur Aufführung geht allerdings so einiges schief, und sogar Connis Eltern müssen bei der Zirkus-Aufführung einspringen. Und welche Rolle spielt Connis Kater Mau, um das großartige Event zu retten?

Für Conni, ihre Familie, ihre Freunde und all ihre kleinen und großen Zuschauer wird es in diesem Zirkus-Musical-Abenteuer nie langweilig. Es ist immer etwas los, und Conni hat viel Spaß, auch wenn es einige Probleme zu lösen gilt. Denn sie hat ja Rückhalt durch all ihre vielen Zuschauer, von ihren Freunden Julia und Simon, von Mama und Papa Klawitter, und sogar von ihrem geliebten Kater Mau!

Frei nach dem Motto „Was Conni kann – das könnt ihr auch!“ werden die Musicalbesucher zum Teil der Inszenierung und können Conni und ihren Freunden helfen, das Zirkus-Musical- Abenteuer zu meistern und über sich hinaus zu wachsen.

Heraus kommt ein Musicalspaß für Jung und Alt, zum Mitmachen, Mitlachen und Miterleben, mit vielen tollen Songs und ganz viel Charme! „Conni – Das Zirkus-Musical“: einzigartig und besonders, exklusiv vom Cocomico Theater auf großer Tournee!

Conni zählt zu den beliebtesten Kinderbuchfiguren und begeistert seit knapp drei Jahrzehnten Kinder ab drei Jahren. Für ihre jungen Leser ist Conni eine Art „beste Freundin“, die genau wie sie die verschiedensten Situationen des Alltags meistert. Weit über hundert verschiedene Conni-Bücher sind in den vergangenen vielen Jahren erschienen. Conni ist zudem ein Dauerbrenner auf Kassette, CD und DVD, im Fernsehen und auch im Kino!

Die Cocomico-Conni-Musicals begeisterten weit über 500.000 kleine und große Besucher! Die Presse jubelt: „Großes Theater für kleine Leute!“ – „Riesenapplaus von begeisterten Kids!“

Romantik, Feuer und Gefühl – Cuarteto Repentino

 Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe „Ukraine" in Marsberg Freitag, 29. April 2022, 20.00 Uhr Theatersaal Gymnasium Marsberg Vorverkauf bei Laguna Reisen Marsberg oder ab 19.00 Uhr an der Abendkasse Eintritt: Erwachsene 15,- € Jugendliche, Studierende und Schwerbehinderte 10,- €

Das Cuarteto Repentino mit:
– Drilon Ibrahimi (Klarinette),
– Erick Paniagua (Kontrabass)
– Ruslan Maximovski (Akkordeon/ Bandoneon), 

– Ekaterina Baranova (Violine),

zeigt den Zuhörern das temperament- und schwungvolle Gesicht der Romantik.
Tänze mit Feuer und Gefühl sind zu einem vielfältigen und virtuosen Konzert zusammengestellt.

Romantik, Feuer und Gefühl
… und zum 50. Todestag von Stravinsky

Sergj Rachmaninov, Vocalise
Pjotr. I. Tschaikowski, Russischer Tanz aus dem Ballett Schwanensee
Béla Bartók, Rumänische Tänze
Igor Stravinsky

und einiges mehr …


Benefizkonzert – Westfalenpost vom 28.04.2022


Benefizkonzert für die Ukrainehilfe, Diemelbote vom 16.04.2022

Musik der Empfindsamkeit – Werke für Barockoboe und Orgelpositiv

Kerzenkonzert am So. 06. Februar 2022,
19:00 Uhr in der Propsteikirche Marsberg

„Festliche Musik des Barock“

Ensemble CONCERT ROYAL Köln (ECHO Klassik Preisträger 2015)
Willi Kronenberg, Orgelpositiv und Karla Schröter, Barockoboe

 

Programm:

Johann Wilhelm Hertel (1727 – 1789)
Trio C-Dur für Oboe und obligate Orgel
Allegro ma non troppo – Largo – Allegro

Gottfried August Homilius (1714 – 1785)
O Gott, du frommer Gott
Choralvorspiel für Oboe und Orgel

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Praeludium und Fuge C-Dur BWV 547 für Orgel

Christoph Förster (1693 – 1745)
Sonata à Oboe solo col Basso
Adagio – Allegro – Adagio – Gigue

Christoph Förster (1693 – 1745)
Concerto per l’Organo G-Dur
Allegro – Larghetto – Allegro

Gotthilf Friedrich Ebhardt (1771 – um 1840)
Befiehl du deine Wege
Choralvorspiel für Oboe und Orgel

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
​Andante F-Dur KV 616 für Orgel

Johann Wilhelm Hertel
Trio d-Moll für Oboe und obligate Orgel
(ohne Bezeichnung) – Largo – Vivace

Glitzerwelt des Varietes (fällt leider aus)

 

 

 

Der Kulturring Marsberg teilt mit, dass die Durchführung dieser geplanten Neujahrsgala am 8. Januar 2022 aufgrund der aktuellen außerordentlichen Pandemielage zurzeit nicht möglich ist.

Der Verein sieht sich daher dazu gezwungen, die Neujahrsgala auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Sofern ein Ersatztermin für die Veranstaltung gefunden wurde, wird dieser umgehend über die bekannten Medien mitgeteilt werden und weitere Informationen hierzu werden unverzüglich erfolgen.

Bereits gekaufte Karten behalten weiterhin ihre Gültigkeit für die Ersatzveranstaltung.

Ferner ist es möglich, bis zum 10. Januar die bereits gekauften Eintrittskarten bei der Vorverkaufsstelle ,,Laguna Reisen“ (Reisebüro der Volksbank Marsberg, zur Zeit Samstag geschlossen) zurückzugegeben. Bei der Rückgabe ist die Angabe der Bankverbindung zwingend erforderlich, sodass die Erstattung per Überweisung auf ihr Konto erfolgen kann.

Eine Barauszahlung vor Ort ist nicht möglich.

„Pfeffer und Likör“ – Programmänderung

Katastrophen in Strophen

Schon immer waren „Pfeffer & Likör“ krisenerfahren und unerschrocken. Nach den Katastrophen der letzten zwei Jahre suchen sie nun tollkühn neue Gefahren und Gefährten.

Therapeutisch, böse, ehrlich und dabei sehr vergnügt: die unermüdlichen Chansonetten stillen den Durst des Publikums nach hochkultiviertem Schabernack.
Die beiden Diven Kristin und Claire spannen einen schillernden, schwarz-humorigen Rettungsschirm auf, unter dem Sie trocken in die Armbeuge lachen dürfen und der Ihr geistiges Überleben für eine Weile sichert.

Pfeffer und Likör“ – Kabarettistisches Chansonduo

So sinnlich und absurd wie der Name „Pfeffer und Likör“ schon anmutet, gestalten sich auch die Chansonabende der beiden Damen. Auf große Gefühle folgt trockener Wortwitz, gepfefferte Texte treffen auf süßen Klang. Das Publikum darf schwelgen und lachen, singen und staunen und den Abend mit allen Sinnen genießen.

Der besondere Reiz des frechen und eleganten Duos liegt im Bühnenspiel: Mit Humor und Nonchalance wechseln sie im Laufe des Abends die Plätze. Hier musizieren zwei fabelhafte Pianistinnen, die als Sängerinnen unterschiedlicher kaum sein könnten. Die betörende Stimme von Kristin de Oliveira ist ebenso temperamentvoll wie verführerisch und kontrastiert wunderbar mit Claire Raibers kokett frivolem Sopran.

Ein Abend mit Pfeffer und Likör erinnert an vergangene Zeiten der Revues, Bars und Berliner Kabaretts. Ihr Repertoire umfasst heißgeliebte Lieder der 20er Jahre und anderer Jahrzehnte ebenso wie zauberhaft skurrile Eigenkreationen.

Gesang, Klavier und Tingeltangel:
Claire Raiber und Kristin de Oliveira

Fr. 26. November 2021, 20:00 Uhr, Theatersaal Gymnasium Marsberg

Es gilt die 2G Regel!